Stellenbosch

Spaziert man durch Stellenbosch wird man in die Gründerzeit zurückversetzt, weil der historische Kern von Südafrikas zweitältester Stadt noch gut erhalten ist. Zu dem besonderen Flair dieser grünen Stadt Stellenboschs gehören auch die traditionsreiche Universität und die vielen hier ansässigen Künstler.

Jonkershoek Nature Reservat

Das Keren’s Vine befindet sich direkt am Eingang zum Jonkershoektal. die Straße endet am Fuße der 1.504 m hohen „Twin Peaks“ Hier befindet sich das Jonkershoek State Forest.

Aktivitäten rund um Stellenbosch

Stellenbosch und Umgebung bietet viele Möglichkeiten für weitere Aktivitäten. Z.B. Safaris, Helikopterflüge, Heißluftballonfahrten, Townshiptouren, Reiten, Wandern, Haifischkäfigtauchen, Whalewatching, Tennis, Angeln, Wellness – und vieles mehr!

Cape Point/ Cape of Good Hope

Der Nationalpark an der Kapspitze ist gut erreichbar. Das Kap der guten Hoffnung ist der südwestlichste Punkt Afrikas. Auf dem Weg dorthin begegnet man oft Pavianen und im Nationalpark Straußen und allerlei anderen Wildtieren. Hier lohnt es sich wirklich einen ganzen Tag im Nationalpark herum zu wandern, z.B. entlang des "Shipwreck Trail" der Sie vorbeiführt an fünf der zahlreichen Schiffswracks rund um das Kap der Stürme.

Chapmans Peak Drive

Eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Genießen Sie den immer neuen Blick auf Buchten und den Ozean.

Champagne Sunset Tour

Machen Sie zum Sonnenuntergang eine Fahrt mit dem Katamaran in die Tafelbucht und entlang der Atlantik Küste vor Kapstadt und stoßen Sie auf den Sonnenuntergang mit einem Glas Champagner an.

Boulders/ Simons Town

Besuchen Sie die Pinguine am Boulders Beach. Bei dieser Gelegenheit können Sie sich das kleine Küstenstädtchen Simonstown mit dem kleinen Hafen und seinen historischen Gebäuden ansehen oder die auf dem Weg befindliche Edelsteinfabrik besuchen.

Tafelberg

Das Wahrzeichen der Mothercity, wie Kapstadt von den Einheimischen genannt wird. Er ist über 1000 m hoch und die Auffahrt mit der Gondel ist ein Muss. Oben erwartet Sie ein traumhafter Panoramarundblick bis hin zum Kap. Selber hinauf- oder herunter kraxeln ist kein Problem, allerdings sollten Sie auch am herrlichsten Tage auf einen Wetterumschwung und die deutlich kühleren Temperaturen oben vorbereitet sein. Es ist eine wunderschöne Bergwanderung, jedoch kein Spaziergang und feste Schuhe sind dringend empfohlen.

Stadtrundfahrt

Bei einer Rundfahrt mit einem offenen Doppeldeckerbus lässt sich Kapstadt gut und relaxt entdecken.

Waterfront

Der Hafen mit der Victoria und Alfred Waterfront ist immer einen Besuch wert. Egal ob Sie ein gemütliches Restaurant suchen, shoppen möchten, einen Trip nach Robben Island oder am Abend eine Sunset-Tour mit dem Katamaran bevorzugen.

Camps Bay und Clifton

Wohl der chicste und belebteste Strand in Kapstadt zum sehen und gesehen werden. Die Cafés und Restaurants entlang der Strandpromenade bieten von 1a Eiscreme bis zu fangfrischen Meeresfrüchten alles für den Genießer. Abends kann man sich im Café Caprice mit den neuesten House Tunes berieseln lassen.

In Clifton findet man mehr Ruhe zum genüsslich braun werden. Auch an windigen Tagen kann man es hier wunderbar aushalten, der Wind lässt nach mit jeder Stufe, die man weiter zum Strand herunter klettert.

Hout Bay

Wunderschöne Bucht mit einem Kleinen Hafen an einem Ende des Chapmans Peak Drive. Die Bewohner haben vor einigen Jahren die "Republik Hout Bay" ausgerufen... lassen Sie sich von dieser besonderen Atmosphäre dieses alten Fischerstädtchens verzaubern. Hier werden regelmäßig schöne Handwerkermärkte veranstaltet und kulinarische Spezialitäten gereicht.

Botanischer Garten

Hier ist die Pflanzenvielfalt der Kapregion versammelt. Wunderschön zu Füßen des seitlichen Tafelberg Massivs gelegen, wächst hier ein wahrer Urwald. Sonntags Abends finden hier Konzerte statt: Genießen Sie die Musik bei einem selbst mitgebrachten Picknick und in entspannter und ungezwungener Atmosphäre.

Robben Island

Die frühere Gefangeneninsel, auf der auch Nelson Mandela einsaß. Selbst in der Nebensaison ist die Fähre zur Insel gut gebucht und es empfiehlt sich gleich zu Beginn des Aufenthalts eine Fahrt zu organisieren. Abfahrt ist neben dem Clock Tower in der V&A Waterfront.

Greenmarket Square

Hier findet fast täglich ein Markt statt, auf dem Handwerksarbeiten und andere selbst hergestellte Dinge verkauft werden.